Beiträge

Weiteres Rechenzentrum in Betrieb genommen

DatensicherheitIn Sachen Datenschutz und Sicherheit kann docurex® jetzt mit einem weiteren Pluspunkt aufwarten. Seit August betreibt das Stuttgarter Unternehmen ein zusätzliches Rechenzentrum in Deutschland. Neben dem technisch hochwertigen Rechenzentrum in Stuttgart werden die Daten nun georedundant in einem zweiten TIER-3-Rechenzentrum in Essen gespeichert. Auf diese Weise sind sensible Daten nicht nur an einem Standort redundant, sondern an zwei unabhängigen Standorten sicher aufbewahrt. Technischen Defekten, möglichen Angriffen von außen, menschlichem Versagen oder etwaigen Naturkatastrophen wird bestmöglich vorgebeugt. Rechenzentrum

An allen Standorten kann dank der guten technischen Vorraussetzungen eine fast hundertprozentige Verfügbarkeit garantiert werden, statistisch liegt diese Zahl bei 99,98%. Das entspricht einer maximalen Ausfallzeit pro Standort von 1,6 Stunden im Jahr. Neben den zahlreichen Sicherheitsmerkmalen der virtuellen Datenraumlösung docurex® ist das ein weiterer elementarer Schritt, der unterstreicht wie ernst der Datenschutz und Umgang mit sensiblen Unternehmensdaten seitens docurex® genommen wird. Die geografische Expansion wertet auch der Datenschutzbeauftragte der Firma, Dr. Ralf Schadowski, als konsequenten wichtigen Schritt mit Daten konform des Bundesdatenschutzgesetzes zu agieren:

„Aus Sicht des Datenschutzbeauftragten ist dies neben der ISO-Zertifizierung ein weiterer wichtiger Schritt, der die astiga GmbH auszeichnet.“

Sie interessieren sich für den docurex®- Datenraum? Dann nehmen Sie am besten direkt Kontakt mit uns auf, das docurex®- Beraterteam freut sich auf Sie!