Wann Firma verkaufen

Firma verkaufen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Geschäftsführer investieren viel Zeit, Geld und harte Arbeit, um den besten Service für Ihre Kunden bieten zu können. Trotzdem kann der Punkt kommen, an dem es Zeit wird das eigene Unternehmen zu verkaufen.

Das ist eine Entscheidung, die keinem Geschäftsführer leicht fällt. Wie können Sie sicher gehen, dass es trotzdem die Richtige ist?

5 Gründe, warum Geschäftsinhaber Ihre Firma verkaufen

Hier finden Sie die 5 Hauptgründe, die Unternehmer dazu veranlassen, ihre Firma zu verkaufen.

  1. Altersvorsorge und Renteneintritt
    Es gibt eine Zeit im Leben, in der es wichtiger wird, zu entspannen und das Leben zu genießen anstatt jeden Tag zu arbeiten. Ein Geschäftsinhaber, der in die Rente geht, will den besten Gegenwert für den Verkauf seiner Firma erhalten, aber nicht um jeden Preis.
  2. Bedarf an neuen Investitionen
    Der Firmenbesitzer hat seine Firma mit allen Mitteln so weit wie möglich nach vorne gebracht, aber ohne zusätzliche Unterstützung kann sie nicht weiter wachsen. An dieser Stelle sind mehr Geld und ein neues Management gefragt, um die Firma auf das nächste Level zu bringen.
  3. Veränderungen im Markt
    Trends im Markt sorgen dafür, dass bestimmte Geschäftsmodelle besonders beliebt sind. Videotheken, Solarien und kurzfristige Kleinkredite sind nur ein paar Beispiele für Geschäftsmodelle, die zu einem Zeitpunkt einmal besonders gefragt waren.Das ist eine Möglichkeit für Geschäftsführer am Höhepunkt des Trends den besten Preis für ein Unternehmen zu erzielen, das ganz vorne am Markt mitspielt.
  4. Änderung der Gesetzgebung und anderer Regulierungen
    Ein Firmenbesitzer kann in Erwägung ziehen seine Firma zu verkaufen, wenn eine neue Regulierung des Gesetzgebers in den Betriebsablauf eingreift.Gesetze die sich auf die Rentabilität eines Geschäftsmodells auswirken sind zum Beispiel Gesetze zum Schutz der Privatsphäre, das Streichen von Subventionen und Gesetze zum Schutz der Umwelt.
    Für einen Geschäftsführer kann sich dadurch der Verkauf der Firma mehr lohnen als die Anpassung des Betriebsablaufs an die Regularien.
  5. Neue Chancen
    Manchmal ergeben sich in ganz neuen Geschäftsfeldern neue Chancen und Möglichkeiten für einen Geschäftsinhaber. Der Verkauf des eigenen Unternehmens kann genug Startkapital bieten, um einen Neubeginn zu wagen.

Unabhängig davon, aus welchem Grund der Inhaber eines Unternehmens den Verkauf erwägt, müssen die Angebote von diversen externen Profis wie Anwälten und Steuerberatern eingeholt werden um den Verkauf in finanzieller und rechtlicher Sicht abzusichern.

Mehr zum Thema:
Due Diligence für den Unternehmensankauf

Lese-Tipp: Wie Sie den Unternehmensübergang bzw. Firmenverkauf mit einem Letter-of-Intent rechtlich absichern.

Das eigene Unternehmen auf die Due Diligence vorbereiten

Ein wichtiger Teil des Verkaufsprozesses ist es, die eigenen Unternehmensdaten für den Due-Diligence-Prozess vorzubereiten. Es ist wahrscheinlicher dass ein Unternehmensbesitzer seine Firma erfolgreich verkauft wenn der Due-Diligence-Prozess für potentielle Käufer reibungslos abläuft.
Eine der effektivsten Methoden für die effiziente Durchführung der Due Diligence ist die Einrichtung eines Online-Datenraums, in dem alle relevanten Dokumente zur Verfügung gestellt werden. Der Zugang zu dem sicheren Datenraum und die Durchsicht der Dateien ist dabei potentiellen Käufern vorbehalten.
Docurex® bietet Unternehmen einen sicheren Online-Datenraum an um Transparenz und Fairness in den Verhandlungen zu Unternehmensverkäufen zu gewährleisten.
Kontaktieren Sie unsere Berater noch heute für mehr Informationen.