Der beste Zeitpunkt für einen Unternehmensverkauf mit einem Virtuellen Datenraum

Nun taumelt die Europäische Union seit vielen Monaten von einem Krisengipfel zum nächsten und ein wirkliches Ende ist nicht abzusehen. Und schlussendlich prophezeien uns Endzeit-Philosophen das Ende der Welt für den 21.12.2012.

Auch wenn der Maya-Kalender im Alltag europäischer Manager sicher keine Rolle spielt, so ist die wirtschaftliche Stimmung für einen erfolgreichen Unternehmensverkauf genauso wichtig wie die reale wirtschaftliche Lage mit ihren Auftragseingängen und Umsatzzahlen. Das gilt sowohl für die Großwetterlage als auch den Mikrokosmos eines Unternehmens selbst.

Dabei sieht die Realität der deutschen Wirtschaft wie auch die Psychologie des europäischen Marktes weit besser aus, als gemeinhin wahrgenommen:

Der DAX als Konjunkturbarometer hat seit Jahresbeginn 2012 bis Anfang Februar satte 13% Zuwachs verbucht. Aktien als Konjunktur-Frühindikator geben also die Richtung vor: keine Rezession sondern ein stabiles Wirtschaftswachstum.

Der Basis-Zins der EZB, zu dem sich Banken mit Liquidität versorgen können, liegt  bei gerade einmal 1%. Die Banken haben bereits zugegriffen (und sich mit frischer Liquidität eingedeckt) und die noch Ende letzten Jahres drohende Kreditklemme ist vom Tisch. Beste Voraussetzungen also für deutsche Unternehmen, sich für anstehende Veränderungen, Zukäufe oder Zuwächse finanziell abzusichern.

Der Ifo-Geschäftsklima-Index wächst wieder. Er hatte in den letzten Monaten geschwächelt. Nun weist  aber dieser wichtige psychologische Gradmesser wieder nach oben und die Psychologie des Marktes tut ihren Rest. Sie zieht mit.

Und last but not least: Große DAX-Unternehmen wie Daimler realisieren und kommunizieren Mega-Gewinne. Auch das ist nicht nur wirtschaftlich beachtlich sondern auch psychologisch wichtig – nicht nur deshalb da an derart großen Unternehmen, hunderte wenn nicht gar tausende Zulieferer hängen.

So ist also die Eurokrise nach wie vor nicht überwunden. Doch die Vorzeichen für erfolgreiche Business-Deals, Firmenübernahmen und Unternehmens-Verkäufe mit Datenräumen wie docurex liegen auf der Hand. Getreu dem Motto: Wer zuletzt kommt den bestraft das (Geschäfts-)Leben sollten Investoren, institutionelle Anleger und Unternehmer mit ernsthaften Kauf- bzw. Verkaufsabsichten ihre Vorhaben konsequent und zügig angehen. – Es sei denn Sie glauben an den Maya-Kalender.
Mit virtuellen Datenräumen von docurex liegen sie dabei immer auf der richtigen Seite. Wir haben im Online-Datenraum von docurex® übrigens einen gregorianischen Kalender eingebaut. Der funktioniert seit 1582 und im docurex® Datenraum von Anfang an.

Mehr zum Thema:
Due Diligence für den Unternehmensankauf

Unser Vertriebs-Team berät Sie gerne. Oder testen Sie docurex unverbindlich und kostenfrei.